Bürger-Hotline (0 22 64) 28 74 16

Impressum

Abfall- Sammel- und Transportverband Oberberg (ASTO)
Der Verbandsvorsteher
Moltkestr. 2
51643 Gummersbach
Tel.: 02261/6011-0
Fax: 02261/6011-99
E-Mail:  asto@asto.de
Homepage: www.asto.de
 
Der ASTO ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband nach dem Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit NRW. Er wird vertreten durch den Verbandsvorsteher Raoul Halding-Hoppenheit.

Inhaltlich Verantwortlicher nach § 6 MDStV
Burkhard Rösner - Geschäftsführer
Tel.: 02261/6011-88

Internet-Redaktion des ASTO
Ralf Krismann
Tel.: 02261/6011-15
 
Josefine Flamm
Tel.: 02261/6011-14


 
Konzeption und Design

conception GmbH, Siegen.
Die Internetpräsenz des ASTO wird auf Servern von Oberberg-Online, Gummersbach gehostet.

Haftungsausschluss

Alle Angaben unseres Internetangebotes wurden sorgfältig geprüft. Wir bemühen uns, dieses Informationsangebot aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen. Eine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität kann daher nicht übernommen werden. Hinweise und Korrekturen senden Sie bitte an asto@asto.de.

Der Herausgeber kann diese Website nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung verändern und / oder deren Betrieb einstellen. Es ist nicht verpflichtet, Inhalte dieser Website zu aktualisieren.

Der Zugang und die Benutzung dieser Website geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers. Der Verband ist nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, unter anderem für direkte, indirekte, zufällige, vorab konkret zu bestimmende oder Folgeschäden, die angeblich durch den oder in Verbindung mit dem Zugang und / oder der Benutzung dieser Website aufgetreten sind.

Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte und die Verfügbarkeit von Websites Dritter, die über externe Links dieses Informationsangebotes erreicht werden. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Bei der Anforderung von Inhalten aus diesem Internetangebot werden Zugriffsdaten gespeichert. Das sind Daten über die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde, der Name der angeforderten Datei, das Datum, Uhrzeit und Dauer der Anforderung, die übertragene Datenmenge sowie der Zugriffsstatus (zum Beispiel "Datei übertragen", "Datei nicht gefunden"). Diese gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet und auf keinen Fall an Dritte weitergeleitet.

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und implementiert. Fehler im Bearbeitungsvorgang sind dennoch nicht auszuschließen. Hinweise und Korrekturen senden Sie bitte an asto@asto.de.

Eine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Webseiten kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden. Der ASTO übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen.

Der ASTO ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die er zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen weder vom ASTO, noch hat der ASTO die Möglichkeit, den Inhalt von Seiten Dritter zu beeinflussen. Die Inhalte fremder Seiten, auf die der ASTO mittels Links hinweist, spiegeln nicht die Meinung des Verbandes wider, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Der ASTO haftet nicht für fremde Inhalte, auf die er lediglich im oben genannten Sinne hinweist. Die Verantwortlichkeit liegt alleine bei dem Anbieter der Inhalte.

Urheberrecht – Nutzung von ASTO Webinhalten und Textlinks

Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte (Texte, Grafiken, Bilder, Layout usw.) unterliegen dem Urheberrecht. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung der jeweiligen Berechtigten. Dies gilt insbesondere für Bearbeitung, Übersetzung, Vervielfältigung, Einspeicherung, Verarbeitung beziehungsweise Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.

Downloads und Fotokopien von Web-Seiten – nur für den persönlichen, privaten, nicht kommerziellen Gebrauch – dürfen grundsätzlich hergestellt werden.

Die nicht kommerzielle Nutzung von ASTO-Webseiteninhalten kann vom Verband gestattet werden. Voraussetzung dafür ist die vorherige schriftliche Anfrage eines mit der Unterschrift des jeweiligen Vertretungsberechtigten versehenen Formulars. Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise und die Informationen zur Verlinkung auf ASTO-Webseiteninhalte.

Die unerlaubte Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten wird straf- und zivilrechtlich verfolgt. Alle Rechte sind vorbehalten.

Kommunikation über E-Mail

Kommunikation via E-Mail kann Sicherheitslücken aufweisen. Beispielsweise können E-Mails auf ihrem Weg an die Mitarbeiter des ASTO von versierten Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden. Sollten wir eine E-Mail von Ihnen erhalten, so gehen wir davon aus, dass wir zu einer Beantwortung per E-Mail berechtigt sind. Ansonsten müssen Sie ausdrücklich auf eine andere Art der Kommunikation verweisen. Wir sind auf Wunsch in der Lage, die Nachrichten zu verschlüsseln.

Sie können uns Ihre E-Mail auch mit S/MIME verschlüsselt zusenden.

Zugang gemäß § 3a Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) 

Gemäß § 3a VwVfG ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet. 

Der ASTO betreibt ab 01.01.2018 eine virtuelle Poststelle im Sinne des § 3a VwVfG. Die Veröffentlichung von weiteren eMail-Adressen im Internetauftritt und auf Briefbögen ist daher nicht als Eröffnung des Zugangs zur Übermittlung elektronischer Dokumente zu verstehen. Etwas anderes gilt nur, sofern dieses im Einzelfall besonders gekennzeichnet ist. 

Förmliche Verfahrensanträge, Widersprüche, Schriftsätze oder ähnliches können nur über die virtuelle Poststelle rechtswirksam eingereicht werden. 

Virtuelle Poststelle (VPS) - gilt ab 01.01.2018!

Rechtsverbindliche E-Mails mit qualifizierter elektronischer Signatur können Sie an den ASTO senden.

Es besteht die Möglichkeit, rechtsverbindliche E-Mails über zwei zentrale E-Mail-Adressen an den ASTO zu senden. Für diesen Zweck wurden folgende E-Mail-Adressen eingerichtet:

Für die rechtsverbindliche Kommunikation per E-Mail in Angelegenheiten, welche die Umsetzung der EG-Dienstleistungsrichtlinie betreffen

ea@obk.de

Für alle anderen Zwecke der rechtsverbindlichen Kommunikation per E-Mail

poststelle@asto.de

Rechtsverbindlichkeit ergibt sich dann, wenn durch Gesetz die Schriftform mit eigenhändiger Unterschrift vorgeschrieben ist. Die geforderte Unterschrift kann durch die sogenannte elektronische Signatur ersetzt werden. Die beim ASTO eingehende elektronische Form entwickelt dabei die gleiche Rechtswirkung wie die unterschriebene Papierform.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Nachrichten an den ASTO zur Sicherung der Vertraulichkeit zu verschlüsseln. Hierdurch wird ausgeschlossen, dass E-Mails mit schutzwürdigen Inhalten von Unbefugten mitgelesen oder unbemerkt manipuliert werden. Um die technischen Neuerungen umsetzen zu können, wurde vom ASTO eine Virtuelle Poststelle (VPS) eingerichtet.

Durch die Rahmenbedingungen zur elektronischen Kommunikation in Verwaltungsverfahren entsprechend den verwaltungsrechtlichen Vorschriften (§ 3 a Verwaltungsverfahrensgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen - VwVfG NRW) ist die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation im Verwaltungsverfahren möglich, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat. Entsprechendes gilt im Privatrecht (§ 126a BGB).

Der elektronische Zugang (die Übermittlung elektronischer Dokumente) im Sinne des § 3 a VwVfG NRW des ASTO für eine rechtsverbindliche elektronische Kommunikation zwischen Bürgerinnen, Bürgern, juristischen Personen des privaten sowie des öffentlichen Rechts und dem Verband ist eröffnet.

Rechtsverbindliche Mitteilungen und Dokumente können über die vom ASTO betriebene Virtuelle Poststelle (VPS) elektronisch an den Verband gesandt werden. Die in vielen Verwaltungsverfahren benötigte eigenhändige Unterschrift wird hierbei durch die "qualifizierte elektronische Signatur" ersetzt.

Signierte Mitteilungen und Dokumente werden grundsätzlich angenommen und ein Verfahren eröffnet. Das Verfahren wird in den gesetzlich definierten Fällen digital weitergeführt. In anderen Fällen kann die verwaltungsseitige Kommunikation auch schriftlich erfolgen.

Die Amtssprache ist Deutsch.

Die Gesamtdatengröße der eingehenden E-Mail ist auf 10 MB begrenzt. Größere E-Mails werden unter Umständen abgelehnt.

Zur Sicherung der Vertraulichkeit Ihrer Mitteilungen können Sie verschlüsselte Nachrichten an uns senden. Das folgende Verschlüsselungsverfahren wird seitens des ASTO unterstützt.

  • S/MIME

Für die S/MIME-verschlüsselte E-Mail-Kommunikation verwenden Sie bitte die folgenden Zertifikate für die Kommunikation über poststelle@asto.de:

Wurzelzertifikat: procilon GROUP Customer RootCA 01
Gültigkeit: Dienstag, ‎21. ‎April ‎2015 08:51:28 Uhr bis Samstag, ‎21. ‎April ‎2035 08:51:28 Uhr
Fingerabdruck: ‎1f 87 0b 1b 31 a1 f1 b7 82 7c 70 09 92 9f fe 63 ff d6 89 0b

Zwischenzertifikat: procilon GROUP Customer CA - SMIME
Gültigkeit: Dienstag, ‎21. ‎April ‎2015 09:00:45 Uhr  bis Samstag, ‎21. ‎April ‎2035 08:51:28 Uhr
Fingerabdruck: ‎5a af 89 17 fc 80 1f 9b cb 96 e7 71 41 49 ef c0 3f 11 3e 9f

Poststelle Zertifikat: Poststelle ASTO, Der Verbandsvorsteher
Gültigkeit: ‎Donnerstag, ‎30. ‎November ‎2017 11:06:05 Uhr bis ‎Sonntag, ‎29. ‎November ‎2020 11:06:05 Uhr
Fingerabdruck: a7 f4 91 ea a7 eb 7c 08 4b 5e a0 60 60 17 91 00 6f 06 31 fd

Bitte binden Sie die Zertifikate in Ihren E-Mailclient ein.

Sofern bei der Entschlüsselung der von Ihnen gesendeten Mail Schwierigkeiten auftreten, werden Sie vom Verband hierüber und über die damit verbundenen Konsequenzen informiert.

In vielen Fällen kann eine durch Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform durch die sogenannte "elektronische Form" ersetzt werden. Hierfür ist es erforderlich, dass ein Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen sein muss.

Zurzeit können Signaturen folgender Zertifizierungsdiensteanbieter (Trust Center) vom ASTO auf Echtheit und Gültigkeit geprüft werden:

  • S-Trust
  • DATEV eG
  • D-Trust
  • TeleSec
  • TC TrustCenter
  • Deutsche Post Com

Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass derzeit Signaturen anderer Anbieter nicht zugelassen werden können. Sofern Sie andere Signaturen als die vorstehend genannten verwenden, wird die Schriftform dadurch nicht ersetzt!

Sofern Sie noch nicht die Technik der elektronischen Kommunikation nutzen können, bitten wir Sie -wie bisher - auf die papiergebundene Kommunikation zurückzugreifen.

Sollten Sie E-Mails mit Dateianhängen an den ASTO versenden, so beachten Sie bitte, dass der Verband nicht alle auf dem Markt gängigen Dateiformate und Anwendungen unterstützen kann.

Bei der elektronischen Kommunikation mit dem Verband können folgende

Dateiformate verarbeitet werden:

- .pdf (Adobe Acrobat, Version 9)

- .doc und .docx bis Office2013 (Microsoft Word)

- .xls und .xlsx bis Office2013 (Microsoft Excel)

- .ppt bis Office2013 (Microsoft Power Point)

- Textformate .txt und .rtf (Rich Text Format)

Weitere Formate sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbandes zulässig; insbesondere sind die Austauschformate für Grafiken (Raster- und Vektorformate, ZIP- und JPEG-Dateien) individuell mit dem Verband abzustimmen.

Verwenden Sie Dateiformate, die von den vorgenannten abweichen, so kann Ihre Mail nicht bearbeitet werden. Im Bedarfsfall wird diese Liste aktualisiert.

Ist Ihre E-Mail an die o. a. VPS nicht verarbeitbar, werden Sie schnellstmöglich darüber informiert. Dies kann z. B. durch Computerviren, allgemeine technische Probleme oder Abweichungen von den vorstehenden technischen Rahmenbedingungen begründet sein.

Die vorgenannten Hinweise gelten nur für die Kommunikation mit dem ASTO. Sie gelten nicht für Verweise auf Angebote von Dritten, wie z. B. anderen Behörden.

Sollten Sie Fragen zur Verschlüsselung und elektronischen Signatur haben, wenden Sie sich bitte an: Ralf Krismann, Telefon 02261 / 601115.

 
Im Übrigen wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die schon seit langem mögliche elektronische Kommunikation per E-Mail gewünscht und akzeptiert ist. 

© 2017 Abfall- Sammel- und Transportverband Oberberg

(Kopie 1)

Kontaktformular

Ihr Kontakt zum ASTO - immer der richtige Ansprechpartner.

Kontaktformular

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Unsere Ansprech­partner helfen Ihnen gerne.

Burkhard Rösner
(0 22 61) 60 11 88
Ralf Krismann
(0 22 61) 60 11 15
Josefine Flamm
(0 22 61) 60 11 14

Zurück zum Seitenanfang